Herbstsausflug zur Abegg-Stiftung, Riggisberg

 

Überraschendes und Erstaunliches kam zutage auf unserem Herbstausflug nach Riggisberg. Wer noch nie in der Abeggstiftung war, staunte nicht schlecht über das grosszügige, in Mitten der Natur gelegene Anwesen dieser weltweit wichtigen Sammelstätte für historische Textilien. Ein Teil der Textilschätze, welche das Stifterpaar Abegg im Laufe der Jahre zusammengetragen hatte, durften wir in einer fachkundigen Führung kennenlernen und deren aufwendige Herstellungsweise bewundern. Die aus Äpypten stammenden Kleidungsstücke aus Grabstätten, waren über 2000 Jahre alt und dank idealer, trocken-heisser Klimabedingungen in den Fundorten, erhalten geblieben. Aus unserer Gegend gibt es nur ganz vereinzelte Textilfunde aus früheren Zeiten, so etwa bei Moor-, oder Eisleichen. Die ausgestellte Herrenkleidung eines deutschen Adligen löste so allerlei Gekicher bei der Gruppe aus, da zur Bedeckung seiner nicht gerade schlanken Leibesgrösse ziemlich viel Stoff gebraucht worden war und ein gewisser Körperteil eine etwas ungewohnte Betonung erhalten hatte. Den Abschluss unseres Ausfluges rundeten wir mit warmen Getränken und feiner Schokolade in einem Kaffee in Seftigen ab, in Gedanken immer mal wieder bei dem Fürsten, der sicherlich dem Süssen auch wohlgesinnt gewesen war.

 

 

Zurück